Zurück zur Übersicht

Zurück zur Übersicht

.

.

.

.

LN 4

Partner

Neuer Markt

Programm der 4. Potsdamer Literaturnacht am 2. Juli 2005

Neuer Markt und Kutschpferdestall, HBPG Potsdam

Open Air • Am Neuen Markt, Potsdam
Bei schlechtem Wetter im Kutschpferdestall

Der Eintritt ist frei.

Grußwort  |  Ministerpräsident Matthias Platzeck

Grußwort  |  Ministerin Prof. Dr. Johanna Wanka


15.30-18.00 • Kinderliteraturnachmittag  |  mehr

15.30-18.00 • Kinderliteraturnachmittag

15.30 • Kakao-Empfang mit Tigerentenplätzchen

16.00 • Marion-Etten-Theater
„Ich kann das besser!“. Ein Puppenspiel für Jungs und Mädchen ab 4 Jahren.

17.00 • sofa mobile 
„Wünsch Dir was!“ Geschichten zum Mitmachen mit Andrea Kurmann und Gerda Müller 

Rahmenprogramm
Betreute Spielwiese, Malstraße unter freiem Himmel, Zirkus-Direktor (in Kooperation mit den Kulturcampern)

18.30-24.00 • Literaturnacht "ÜberLeben schreiben"  mehr

Moderation • Stefan Knoche

18.30 • Essen, Trinken, Live-Jazz 

19.00 • Berliner Schreibgruppe 3-Zeiler 
über Einschreiben, Schreiben nach Aufgaben und Schreiben auf Zeit

20.00 • Christine Anlauff
über ihren ersten Roman „Good morning, Lehnitz“ und das Schreiben am zweiten Buch

21.00 • Andreas Wald
über die Kunst des Schreibens

22.00 • Rainer Simon
über seine Autobiographie „Fernes Land“ und den Debütroman „Regenbogenboa“

23.00 • Michèle Métail
über Text als Partitur und die mündliche Performance als höchste Form des Schreibens
(in Kooperation mit GOLDLiteraturmagazin für Berlin und Potsdam, Elena Philipp)

Mitternacht • Musik • Nachtbar
Literaturnacht Lounge & Party

 

Das Programm im Einzelnen: 

Am 2. Juli ist es wieder soweit: Der Literaturnacht e.V. begrüßt sein Potsdamer und Berliner Publikum zur mittlerweile 4. Potsdamer Literaturnacht. Dieses Jahr zieht die Literaturnacht um vom Neuen Palais an den Neuen Markt in Potsdams Mitte (Kutschpferdestall). Neben einem bunten Programm für Kinder ab 4 Jahre am Nachmittag gibt es wie jedes Jahr ein umfangreiches Abendprogramm.
Unter dem Motto „ÜberLeben schreiben“ präsentiert die Literaturnacht dieses Jahr Lesungen und Gespräche mit der Berliner Schreibgruppe 3-Zeiler, der Potsdamer Autorin Christine Anlauff, dem Berliner Kalligraphen und Philosophen Andreas Wald, dem DEFA-Regisseur und Schriftsteller Rainer Simon und der französischen OULIPO-Lyrikerin Michèle Métail.

Die Literaturnacht 2005 ist mehr als eine Lesung: Ein Literaturereignis im Herzen der Stadt, ein Abend der Kultur mit Live-Musik und einer reichhaltigen Gastronomie.

Der Eintritt ist frei.


Das Programm der 4. Potsdamer Literaturnacht 2005

Wie schon im letzten Jahr beginnt auch die 4. Potsdamer Literaturnacht bereits am Nachmittag mit dem „Kinderliteratur-Nachmittag“. Unser Kulturfestival für die Kleinen und größeren Kleinen bietet wieder ein umfangreiches Programm: Den Auftakt macht das Marion-Etten-Theater aus der Prignitz. Claudia Neubarth und Hans Serner präsentieren traumhaft schönes Figurentheater für Kinder ab 4 Jahren und entführen ihr Publikum mit dem Programm „Ich kann das besser!“ in die wunderbare Welt norwegischer Märchen. Und dann geht’s auf die Couch mit der Gruppe sofa mobile und ihrem Erzähltheater „Wünsch Dir was!“ zum Mitmachen. Die Zuschauer wählen: Eine Hauptfigur, einen Gegenstand, einen Ort und los geht die Reise! Dabei verwandeln die Berliner Schauspielerinnen Andrea Kurmann und Gerda Müller ihr sofa mobile auch mal in ein Ruderboot, einen Palast, ein Geiernest... Wer bei soviel Programm mal eine Pause braucht, kann sich mit Kakao und Keksen stärken. Den ganzen Nachmittag über gibt es eine betreute Spielwiese sowie eine Malstraße unter freiem Himmel.

Der Abend und die Nacht des 2. Juli stehen dieses Jahr ganz im Zeichen der Schrift: Das diesjährige Thema „ÜberLeben schreiben” wird die Literaturnacht von möglichst vielen Seiten beleuchten. Im frühen Abendprogramm präsentiert die Berliner Schreibgruppe 3-Zeiler eine Auswahl ihrer Texte und philosophiert über Einschreiben, Schreiben nach Aufgaben und Schreiben auf Zeit. Die Potsdamer Schriftstellerin Christine Anlauff liest im Anschluss aus ihrem Debütroman „Good morning, Lehnitz” und berichtet von der Arbeit an ihrem neuen Buch „Glücksritter”. Hier ist das zweite Buch noch „work in progress” und die Ankunft im Alltag des Schriftstellerlebens eine frisch verdaute Kaltdusche. Doch was geschieht dabei mit den Texten? Ändern sich die Themen automatisch nach dem ersten, kann man auch sein zweites Buch noch unbeschwert schreiben und welche Rolle spielt das Lektorat des Verlags? Der Berliner Philosoph und Kalligraph Andreas Wald entführt sein Publikum dann in die Welt der Schriftkunst. Er zelebriert die Schrift nicht nur in seinen herrlich tiefsinnigen Texten, sondern betreibt das Schreiben selbst als Kunst. Ein Formenvirtuose in Wort und Schrift. Wenn dann am späten Abend die Tische der Literaturnacht mit Kerzen bestückt sind, liest der DEFA-Regisseur und Schriftsteller Rainer Simon aus seiner Autobiographie und seinem Roman „Regenbogenboa” und zeigt dabei, wie fließend die Grenzen zwischen Fiktion und (erzählter) Wirklichkeit im Schreiben sein können. Am Höhepunkt der Nacht führt die französische OULIPO-Lyrikerin Michèle Métail die Schrift zurück in die orale Tradition, aus der sie stammt. Ihre Lyrikcollagen „Chinensis/Chinatown” und „Toponyme/Berlin” sind mehr als Texte, sie fungieren als Partituren. Métails Lesungen sind mündliche Publikationen, ihre Wort- und Klanginstallationen im Raum versteht sie als höchste Form der Verschriftlichung.

Und nach der Lesung? Die Literaturnacht-Lounge! Eine Party zur Mitternacht, die Sie nicht verpassen sollten.

Informationen und Eindrücke der letzten Veranstaltungen bekommen Sie im Archiv auf diesen Webseiten.

 

 

An der Umsetzung der Potsdamer Literaturnacht sind beteiligt:

Das Literaturnacht-Team

Unsere Sponsoren & Partner: 

Studentenwerk Potsdam

 

AStA der Universität Potsdam

 

NIL Studentenkeller  |  Die Bohne (Golm)  |  HimmeLEIn (Golm)

 

YOSOY Tapas Bar, Rosenthaler Straße, Berlin

 

Wist - Der Literaturladen, Brandenburger Straße, Potsdam

 

Landeshauptstadt Potsdam, Fachbereich Kultur

 

Universitätsgesellschaft der Universität Potsdam

 

MEA CULPA Tapas Bar, Hegelallee/Dortustraße, Potsdam

 

Hotel am Jägertor, Hegelallee, Potsdam

 

Chili Catering, Lindenstraße, Potsdam

 

Bärenland, Jägerstraße, Potsdam

 

Dorothea Design Maschinenstickerei, Paderborn

 

Gasthaus Zum Schaffner, Golm

 

Hotel Mercure, Lange Brücke, Potsdam

 

Hotel am Luisenplatz, Luisenplatz, Potsdam

 

Skoda-Autohaus Biering, Potsdam

 

Aufbau Verlagsgruppe

 

Schwartzkopf Buchwerke

 

Hans-Otto-Theater, Potsdam 

 

T-Werk / DeGater / UNIDRAM

 

Fachschaftsrat Romanistik der Universität Potsdam

  

Fachschaftsrat Germanistik der Universität Potsdam

 

Medienpartner: Radio Eins

 

Medienpartner: GOLD Literaturmagazin, Berlin
 

 

 

  

Wir danken herzlich:

den ungezählten Freunden und Sponsoren der Literaturnächte!