Zurück zur Übersicht

Zurück zur Übersicht

.

.

.

.

LN 4

Partner

Neuer Markt

Grußwort  |  Ministerpräsident Matthias Platzeck

Grußwort  |  Ministerin Prof. Dr. Johanna Wanka

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

bereits zum vierten Mal findet die Potsdamer Literaturnacht statt. Das Programm und die Internationalität der Künstler versprechen wieder einen anregenden A-bend. Die positive Resonanz zeigt, dass die Potsdamerinnen und Potsdamer auf eine Veranstaltung dieser Art gewartet haben.

Literatur hat einen hohen Stellenwert. Mich beeindruckt vor allem die Vielfalt der Ideen und Gedanken, die in ihr zum Ausdruck kommen. So kann Literatur einer-seits aus dem Alltag entreißen, als Quell der Erholung und Inspiration dienen, darüber hinaus aber auch schonungsloser Spiegel der Missstände in unserer Ge-sellschaft sein. Das alles macht diese Kunstform zu einem wichtigen Bestandteil unseres Alltags und zu einem essenziellen Teil unserer Wirklichkeit.

Als wichtige Komponente aktueller Diskussionen ist Literatur jedoch nicht nur Selbstzweck. Vielmehr ist sie Ausdruck der Hoffnungen und Freude, Sorgen und Nöte der Menschen. Somit gibt Literatur, ganz getreu dem Thema der diesjährigen Literaturnacht, Auskunft über Leben und Hilfe zum "Überleben". Um aber zu gewährleisten, dass die Gedanken der Autoren ihren Weg in die Öffentlichkeit finden, ist es wichtig, ihnen ein Forum zu geben. Denn nur so kann Literatur als "zündender Funke" den Anstoß zum Weiterdenken geben und zur "Flamme der Inspiration" werden.

Ich bin sicher, dass die 4. Potsdamer Literaturnacht hierzu einen wichtigen Beitrag leistet. Vielen Dank allen Beteiligten!

Am Ende hoffe ich für alle auf einen schönen Abend, der auch diesmal bleibende Erinnerungen zurück lässt.

Ihr

Matthias Platzeck

 

-------------------------------------------------------------------

 

Die Potsdamer Literaturnacht will junge Literatur fördern und internationale Autoren in das Land Brandenburg holen. Gegründet haben sie nicht etablierte Kulturträger, sondern sie ist entstanden aus studentischer Initiative. Den Veranstaltern ist es immer wieder gelungen, die Literaturnacht durch Sponsoring abzusichern. So kann die Veranstaltung in diesem Jahr bereits zum vierten Mal stattfinden kann.

Die Literaturnacht beeindruckt durch die Breite ihres Angebots. Sie hat künstlerisch enormes Potenzial, da das Vorgetragene von hoher Qualität ist. Kinder werden ebenso an Literatur herangeführt wie Erwachsene.

Die Literaturnacht genießt an der Universität Potsdam bereits hohe Akzeptanz. Mit dem Umzug vom Universitätscampus an den Neuen Markt stellen sich die Veranstalter nunmehr auch den Ansprüchen, aber auch den Chancen, die ein breiteres Publikum bedeutet.

Den Veranstaltern und allen Beteiligten, die zum Gelingen beigetragen haben, danke ich herzlich für Ihr Engagement. Ich wünsche Ihnen und Ihren Besuchern eine spannende, anspruchsvolle und unterhaltsame Literaturnacht.

Prof. Dr. Johanna Wanka

Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur
des Landes Brandenburg