Zurück zur Übersicht

Zurück zur Übersicht

.

.

.

.

Die 3. Nacht

Programm

Neues Palais

18.30-24.00 • Literaturnacht

Die Zeit zwischen Nachmittags- und Abendprogramm von 18 Uhr bis 19 Uhr lädt ein zum Gespräch und Genießen bei Live-Jazz und kulinarischen Freuden. Die Gastronomie ist den ganzen Tag und die ganze Nacht über geöffnet!

Das Abendprogramm eröffnet um 19 Uhr mit der Poetry Lounge. Potsdamer und Berliner Poetry Slam Autoren stellen auf der Potsdamer Literaturnachtbühne eine Auswahl ihrer Texte vor.

Ab 20 Uhr präsentieren drei der diesjährigen Stipendiaten des Literarischen Colloquiums Berlin (LCB) Auszüge ihrer aktuellen Werke. Es lesen Katharina Berger, Thomas Weiss und Jasmin Hermann, moderiert von Thomas Geiger (LCB)

Katharina Berger, geb. 1973 in Berlin. Sie studierte an der HU Berlin Geschichte, Bibliothekswissenschaften, Germanistik und Ethnologie. Ihre Erzählung "Max braucht Wasser" erschien 2001 in der Anthologie "Berlin? Berlin!". Auf der Literaturnacht liest sie aus ihrem Episoden-Roman "Wer/Wen".

Thomas Weiss, geb. 1964 in Stuttgart. Er studierte Germanistik und lebt heute zwischen Berlin und Süddeutschland. Auf der Literaturnacht liest er aus seiner Erzählung "Schmitz".

Jasmin Hermann, geb. 1973 in Siegen. Die in Berlin lebende Autorin studierte in Köln und Berlin Literaturwissenschaft, Film- und Fernsehwissenschaft und Ethnologie. Danach ging sie für ein Regiestudium an die HFF Konrad Wolf in Potsdam-Babelsberg, zur Zeit arbeitet sie an ihrem Diplomfilm. Auf der Literaturnacht liest Jasmin Herrman aus ihrer Erzählung "Tage aus Nacht".

Ab 21 Uhr liest der österreichische Schriftsteller und Intellektuelle Robert Menasse. Demnächst wird er seinen jüngsten Erzählband Ich kann jeder sagen bei Suhrkamp veröffentlichen. Auf der Literaturnacht präsentiert Robert Menasse nun zum ersten Mal vor deutschem Publikum eine Auswahl dieser neuen Texte sowie ausgewählte Passagen aus Die Entführung aus der Hölle.

Es freut uns außerordentlich, daß wir die spanische Schriftstellerin Lucía Etxebarria für die 3. Potsdamer Literaturnacht gewinnen konnten. Sie zählt zu den schillerndsten Erzählerinnen Spaniens der Gegenwart. Ihre Literatur findet begeisterte Leser weit über die Grenzen der Iberischen Halbinsel hinaus: ihre Werke sind in bislang 16 Sprachen übersetzt worden. Lucía Etxebarria stellt ab 22 Uhr auf der Literaturnacht neben Auszügen aus ihren Büchern auch bisher unveröffentlichte Texte vor. Die Lesung wird in spanischer und deutscher Sprache stattfinden. 
AKTUELL: Premio Planeta für Lucía Etxebarría 16.10.2004 

Die Lesung des deutsch-spanischen Lyrikers José F.A. Oliver ab 23 Uhr ist noch einmal eine Stunde der besonderen Art auf dem literarisch-musikalischen Weg in Richtung Mitternacht: José Oliver wird begleitet von seinem Flamenco- Gitarristen Niño de Pantaleón. Oliver liest aus seinen jüngst bei Suhrkamp publizierten Büchern "fernlautmetz" (2000) und „nachtrandspuren" (2002), außerdem ein paar Gedichte aus dem im Herbst 2004 erscheinenden Buch "finnischer wintervorrat".

Mitternacht • Musik • Nachtbar

Ab Mitternacht und zum Ausklang des Literaturfestivals laden wir zur  Literaturnacht Lounge (Open-Air oder Obere Mensa) und großen Party unter Potsdams Sternenhimmel ein - bis die Sonne über dem Park aufgeht!

 

Zurück zum Programm