Zurück zur Übersicht

Zurück zum Programm

.

.

.

.

.

.

2003

2. Potsdamer Literaturnacht am Neuen Palais

Die Künstlerin

Tonia Aurfali

Die in Berlin geborene Künstlerin Tonia Aurfali ist in einem  deutsch-syrischen Elternhaus aufgewachsen. Sie studiert in Potsdam  Kunst, Spanisch und Französisch, sie hat in Lyon, Barcelona und Berlin  gelebt.

Die Bilder zu dieser Ausstellung sind zwei Jahre nach ihrem letzten  Besuch in Damaskus entstanden. Den Aufenthalt bei ihrer dort lebenden  Verwandtschaft nutzte sie für eine intensive Auseinandersetzung mit der  Heimat ihres Vaters. Dabei entstand eine Fotoserie, die sie von der  Altstadt der syrischen Hauptstadt durch das Landesinnere bis zur  Hafenstadt Latakia führte. Zurück in Deutschland bildeten diese Fotos den Ausgangspunkt der künstlerischen Umsetzung ihrer dort gelebten Zeit. 

Land, Menschen und Kultur des arabischen Landes waren ihr fremd geworden, die Bilder aus der Kindheit stimmten nicht mehr überein mit den neuen Eindrücken. So sind die Arbeiten dieser Ausstellung ein Produkt der Spannung zwischen diesen beiden Polen, ein künstlerischer Versuch, sich das vertraut zu machen, was fremd erscheint. 

Die Werke der Ausstellung "Syrienbilder" sowie die Serie "Deutschlandbilder" können noch bis Anfang August im Holländischen Viertel in den Räumen der Leonberger Wüstenrot Bausparkasse (Hebbelstraße 43) besichtigt werden. 

Kontakt zur Künstlerin: tonia.aurfali@web.de

Zurück zum Programm